Innerstädtisches Wohnen im Grünen

Areal der ehemaligen Nervenklinik
Das 26 ha große Areal der ehemaligen Nervenklinik besticht durch seinen prägnanten Naturraum, der nur locker mit den Bettenhäusern der ehemaligen Nervenklinik bebaut ist und durch die vorhandenen Sonderbauten, wie eine Kirche, eine Open- Air Bühne und ein intaktes Schwimmbad.
Die Leitidee des Entwurfs verfolgt den Gedanken, eine eigenständige Stadt mit generationsüber- greifenden Wohncharakter zu erschaffen.
Der Großteil der Gebäude werden zu Townhouses umgebaut und aufgestockt . Die Parzellierung der Gebäude wird durch das markante Farbkonzept hervorgehoben.
Die vorhandenen Sonderbauten werden zu Künstlerappartments, luxeriöse Seniorenresidenzen, kleinteiligem Einzelhandel und zu Restaurants und Cafés umgenutzt.
Im Nordosten des Areals ist eine zukunftsweisende Einfamilienhaussiedlung in Holzbauweise geplant.

Daten
Umstrukturierung des Geländes der ehemaligen Nervenklinik
Umbau der Stationshäuser zu Townhouses
Machbarkeitsstudie/ Projektentwicklung
In Zusammenarbeit mit:
Shop & Office Immobilien
Grundstück: 26,5 ha
Townhouses: ~ 180 Einheiten
Zeitraum: 2008-2010

© Max Kaminski Architekten

< ZURÜCK