Quartier Heidestraße

Städtebaulicher Ideenwettbewerb für ein 40 ha großes Areal im Zentrum Berlins, auf dem bis zur Wiedervereinigung die Grenze zwischen Ost und West verlief. . Das Wettbewerbsgebiet erstreckt sich vom neuen Berliner Hauptbahnhof bis zum Bezirk Wedding. Gesucht wurden städtebauliche Ideen, um den ehemaligen Grenzstreifen in einen urbanen Raum umzuwandeln. Das geplante Stadtquartier mit einer komplexen Nutzungsstruktur schließt die vorhandene städtebauliche Zäsur. Städtebauliche Achsen aus angrenzenden Bezirken werden aufgenommen und durch die Blockrandbebauung weitergeführt. Zentrales Element ist die geplante „Museumsinsel“, auf der Bauten mit kultureller Nutzung angesiedelt werden. Ebenfalls definiert die neue Stadtstruktur öffentliche Räume, die als Stadtplätze und als Grünanlagen fungieren.

Daten
Städtebaulicher Ideenwettbewerb
Ort : Berlin, Deutschland
Auslober: UIA
In Zusammenarbeit mit:
Dipl.-Ing. Dirk Hartwig
Grundstück: 40 ha
Wohnen, Büro, Gewerbe, Ausstellung
Zeitraum: 2005

© Max Kaminski Architekten

< ZURÜCK