Künstlerkolonie in Dallas

Die Künstlervereinigung „La Reunion“ ist im Besitz eines 2,5 ha großem Areals in Dallas. Der Wettbewerb sollte Ideen für einen Kunststandort liefern mit Veranstaltungscenter, Übungsräumen für Tanz, Malerei und Neue Medien, ein Open Air Bereich und kleine Wohneinheiten für Künstler zum kurzfristigen Aufenthalt.
Die Wohneinheiten und Studios, in Holzbauweise hergestellt, wurden als Solitäre geplant und auf einem geschwungenen Plateau, welches der Topographie folgt, entlang eines geraden Holzweges angeordnet. Dadurch ergeben sich interessante Räume mit verschiedensten Ausblicken und Sichtbeziehungen.
Die erste Ideenskizze, eine Komposition von geraden Linien (Wege) und geschwungenen Linien (Topographie) mit Kreisen (Plätzen) und Rechtecken (Gebäude), erinnert an die Arbeiten des Bauhauskünstlers Wassily Kandinsky.

Daten
Künstlerkolonie in Dallas
Wettbewerb
Ausstellung Dallas Museum of Art
Ort: Dallas, U.S.A.
Auftraggeber: La Reunion TX
Grundstück: 2,5 ha
Zeitraum: 2008

© Max Kaminski Architekten

< ZURÜCK